July 26, 2018 mphs

“Einen philosophischen Aspekt birgt das Kunstprojekt «Wunschhalde» von «Forward Collective»: Ein Stein aus dem Fundament der Burghalde wird nach abertausenden von Jahren entlang der Stadtgrenze spazieren geführt, um schliesslich nach der 24 Kilometer langen Prozession an den Fundort zurückzukehren. Mit Blattgold überzogen wird er zum musealen Erinnerungsstück. Die ebenfalls vom Künstlerkollektiv konzipierte Kügelibahn am Fusse des Schlosshügels erinnert an ein Wisa-Gloria-Spiel aus der Kindheit. Die Kugeln beziehen sich auf das Logo der Stadt und laden Klein und Gross ein, die 1001 Murmeln mit ihren persönlichen Wünschen auf die Reise zu schicken. ” in: Lenzburger Bezirksanzeiger vom 26.09.2018